Garantie: Superlecker oder Geld zurück | Versand kostenlos ab 40€ (D) | 100% Biomehl | einfach im Ofen backen

Die Höhle der Löwen - Teil 1: Wie alles begann

Am 4. Oktober ab 20.15h ist Brotliebling in der Sendung "Die Höhle der Löwen" zu sehen. Unsere beiden Gründer Johannes und Martin, sowie Kreativ-Chefin Miriam und Bäcker Nico pitchen um ein Investment der Löwen. 

Gründer Johannes erinnert sich daran, wie es dazu kam:

"Brotliebling in der Höhle der Löwen - dass dies einmal passieren würde, hätten wir uns vor einem Jahr nicht ausmalen können. Natürlich kannten wir die Sendung schon länger und hatten immer mal wieder scherzhaft davon gesprochen teilzunehmen. Die Realität war aber, dass wir nicht die geringste Ahnung hatten, wie man überhaupt Teil dieser Sendung werden konnte.

Erstes Kennenlernen auf der Startup Con

Miriam bei der Startupcon

Miri auf der Startup Con Köln

All das änderte sich, als wir im November auf einer Startup Messe einen Stand aufbauten: Unsere Kollegin Miriam versorgte gemeinsam mit unserem damaligen Mitstreiter Tim die Gäste der Messe mit unseren Broten und präsentierte das Unternehmenskonzept. Podiumsgäste der Startup Messe waren unter anderem die Löwen Jochen Schweizer, Carsten Maschmeyer und Frank Thelen.

Miriam erinnert sich: "Als die zwei Scouts von Sony, die sich auf der Messe nach Startups umgesehen hatten, an unseren Stand kamen, wussten wir zunächst gar nicht, wen wir dort vor uns hatten. Wir haben einfach versucht, unser Produkt so gut wie möglich vorzustellen. Am Ende hat wohl vor allem der Brotduft und der Geschmack des frischen Brots überzeugt. Einer ofenwarmen Brotliebling-Stulle kann eben niemand widerstehen.

Die Zwei haben uns dann ihre Visitenkarte in die Hand gedrückt und gesagt, wir sollten uns alsbald für weitere Gespräche bei ihnen melden. Sie fänden, dass unser Produkt sehr gut passen würde. So hielt ich plötzlich die entscheidende Visitenkarte in Händen:

Höhle der Löwen - Visitenkarte

Dennoch wollten wir uns keine Ilusionen machen: Sicher würden sich unzählige Unternehmen bewerben - warum sollten ausgerechnet wir das Glück haben, am Ende teilnehmen zu dürfen?


Wir konnten also beim Ausfüllen und Abschicken des "Casting-Bogens" nur die Daumen drücken und hoffen."

Erster Videodreh

Doch es dauerte nicht lange, da meldete sich Sony erneut bei uns und teilte uns mit, dass ihnen der Castingbogen gefallen habe. Nächste Station: Video-Casting! Wir entschlossen uns, das Casting authentisch in der heimischen Küche stattfinden zu lassen. Der Kameramann freute sich über unseren frischgebackenen Brotliebling und wir uns über seine erfrischenden Fragen. Das Casting war eine gute Übung für das, was folgen sollte: Es ging um das Für und Wider des gemeinsamen Arbeitens unter Brüdern, über die Brotliebling Philosophie, den Stand der Dinge und natürlich um die Frage, was wir mit einem Investment anfangen wollten. 

Es folgte eine lange Wartezeit. Weihnachten verging und fast der gesamte Januar ebenfalls. Jetzt waren wir natürlich schon sehr aufgeregt: Zwei Hürden hatten wir bereits genommen - nun wollten wir natürlich auch dabei sein! 

Schaffen wir die letzte Hürde?

Am 22. Januar war ich gerade auf dem Weg zu einem Termin, als mein Telefon klingelte: Sony. Ich atmete tief ein und nahm ab.

Sony: "Schön, dass ich dich erreiche. Wir sind zu einer Entscheidung gekommen. Es tut mir wirklich Leid, aber es gab in diesem Jahr wirklich viele Bewerber im Lebensmittelbereich..."

Während sie dies sagte, rutschte mir schon das Herz in die Hose: Das war es dann wohl! Aber es ging weiter:

"...und deswegen hat die Entscheidung leider etwas länger gedauert."

Johannes (was man halt so sagt): "Kein Problem." 

Sony: "Und deswegen freue ich mich, dir heute mitzuteilen, dass ihr bei der Höhle der Löwen dabei seid!"

Johannes: "Ernsthaft? Du kannst es aber spannend machen! Und wann geht's los?"

Sony: "Die Aufzeichnung ist schon am 1. Februar. Es werden euch in den nächsten Tagen viele Leute anrufen, denn wir müssen jetzt sehr schnell sein..."

Mit Hochgeschwindigkeit in die Vorbereitung

Ja, das mussten wir. Wir hatten damit eine gute Woche Zeit, um uns auf die Ausstrahlung vorzubereiten!

Als erstes musste der perfekte Pitch her, einer, der uns, unser Unternehmen und unser Produkt in wenigen Sätzen beschreiben konnte. Gar nicht so leicht.
Danach musste die perfekte Brotszenerie für die Ausstrahlung gestaltet werden. Gemeinsam mit der Requisite von Sony überlegten wir uns ein schönes Setting, rustikal und gemütlich mit vielen unserer hübschen Brotlieblinge. Wir bestickten Backschürzen, druckten Banderolen, backten Brote und machten uns startbereit. 
Die Woche verging wie im Fluge. Wir arbeiteten bis spät in die Nacht vor der Ausstrahlung.

Die Nacht war kurz, was auch gut war, da wir ohnehin nicht gut schlafen konnten. Um 6 Uhr klingelte der Wecker.

Und dann ging es los... 

Am Freitag erfahrt ihr in diesem Blog, wie wir die Aufzeichnung der Show erlebt haben.

Wenn ihr mehr über die Erlebnisse in der Höhle, die Zeit der Vorbereitung und die Tage vor der Ausstrahlung erfahren und über alle Neuigkeiten informiert werden wollt, dann tragt Euch unten in den Newsletter ein.