Garantie: Superlecker oder Geld zurück | Versand kostenlos ab 40€ (D) | 100% Biomehl | einfach im Ofen backen

Zweierlei Rührei

März 27, 2016

Zweierlei Rührei

An Ostern gibt es Eier in jeder Variante. Bunt gefärbt und schön verziert. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Rührei der besonderen Art: vegan und ganz ohne tierische Erzeugnisse. Wir haben zwei Rezeptvarianten für Dich vorbereitet. Klassisch mit einem Topping aus würziger Kresse. Und einmal eine feurige Variante mit Süßkartoffeln, getrockneter Tomaten und einem Hauch scharfer Ajvar.

Für das vegane Rührei brauchst Du:

  • 300 g Seidentofu
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kala Namak (schwarzes Salz)
  • eine Hand Kresse

Und so funktioniert's:

1. Den Seidentofu in feine Stücke schneiden und mit Kurkuma und Salz vermischen. Dann in einer Pfanne anbraten.

2. Die Kräuter fein schneiden und das Rührei damit garnieren.

 

Für das Gemüse-Rührei brauchst Du außerdem:

Und so geht's:

1. Die Süßkartoffel mit einem Küchenreibe in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit einem Schuss Pflanzenöl 4-5min andünsten.

2. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Seidentofu, den Gewürzen und dem Ajvar in die Pfanne geben und anbraten.

Wir wünschen guten Appetit!